Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Bemer Cycleclassics

21 August

81€

Bei den Hamburg Cyclassics handelt es sich neben Eschborn-Frankfurt am 1. Mai um das einzige World Tour Rennen auf deutschem Boden. Dies garantiert eine erstklassige Besetzung und stets aufregende Zieleinfahrten. Im Zentrum des Interesses für Jedermänner stehen allerdings die verschiedenen Hobbyrennen. Dabei können die Teilnehmer zwischen drei verschiedenen Strecken wählen. Warum auch du am 21. August bei den Cyclassics in Hamburg 2022 dabei sein solltest, sagen wir dir im folgenden Überblick.

Die Anfänge der Cyclassics

Die erste Austragung der Cyclassics fand im Jahre 1996 statt. Ausgelöst durch ein steigendes Interesse am Radsport, wollten auch die Hamburger Veranstalter ein großes Rennen ausrichten. Das Rennen erfreute sich im Profi-Peloton schnell steigender Beliebtheit. So waren die Hamburger mit ihrer Veranstaltung bereits zwei Jahre nach der erstmaligen Austragung Bestandteil des Rad-Weltcups. Den Status als Teil der höchsten Rennserie im Profiradsport behielten die Cyclassics auch nach der Einführung der UCI Pro Tour bei. Heute ist das Rennen ein absoluter Klassiker in der zweiten Hälfte der Saison und nach wie vor etablierter Teil der mittlerweile eingeführten World Tour. 

Die Siegerliste: Von Ullrich bis Viviani

Der erste Sieger in Hamburg war der Italiener Rossano Brasi, der mit seinem Erfolg ein kleines Stück Radsport-Geschichte schrieb. Im darauf folgenden Jahr fügte dann Jan Ullrich seiner beeindruckenden Karriere einen weiteren Erfolg hinzu. Das Double aus Tour de France und Cyclassics gelang bis heute keinem anderen Radsportler mehr. Dies ist wenig verwunderlich, da das Rennen eher eine flache Topographie aufweist. Aus diesem Grund sind es meist die Sprinter, die beim Zielsprint in der Mönckebergstraße den Sieg unter sich ausmachen. 2001 war es beispielsweise Erik Zabel, der die schnellsten Beine hatte und seinen Konkurrenten den Sieg wegschnappte. Weitere große Sieger sind Paolo Bettini sowie die beiden Australier Robbie McEwen und Stuart O‘Grady. Aus deutscher Sicht konnten neben Jan Ullrich und Zabel auch noch John Degenkolb im Jahr 2013 und Andre Greipel 2015 jubeln. In den letzten drei Jahren schwang sich der Italiener Elia Viviani mit seinem Sieg-Hattrick zum Rekordsieger des Rennens auf. Bei den Cyclassics in Hamburg 2022 darf deshalb ebenfalls mit einem schnellen Finale gerechnet werden. 

Die Jedermannrennen: Drei Strecken für maximale Abwechslung

Wer bei den Cyclassics am 21. August nicht nur als Zuschauer dabei sein will, sondern selbst die Herausforderung sucht, ist bei den Jedermannrennen richtig aufgehoben. Auf drei Strecken hast du die Möglichkeit, dich mit gleichgesinnten Fahrern zu messen und auszutauschen. Die Veranstalter stellen mit ihrem Angebot sicher, dass sich für jedes Leistungsniveau die richtige Strecke finden lässt. Wählen kannst du dabei zwischen einer kurzen Runde, einer mittellangen Strecke und der Langstrecke. Die Erste ist 60 Kilometer lang, die mittlere Strecke weist eine Länge von 100 Kilometern auf und das längste Jedermannrennen in Hamburg geht über 160 Kilometer. Im Folgenden erfährst du zusätzlich noch einige Details zu den angebotenen Rennen. 

Die 60 Kilometer Runde: Entspanntes Radeln durch die Altstadt

Wer noch relativ neu ist in der Jedermannszene, bekommt mit der 60 Kilometer Strecke einen idealen Einstieg. Die Distanz weist keine großen topographischen Schwierigkeiten auf und ist für Fahrer auf Einsteigerniveau gut machbar. Dabei ergibt sich die Chance, einmal ganz ohne den Stadtverkehr durch eine deutsche Großstadt zu fahren. Was die Ausrüstung betrifft, bist du ebenfalls völlig uneingeschränkt. Wer trotz der vergleichsweise kurzen Distanz dennoch einen sportlichen Charakter bevorzugt, kann zu seinem Rennrad greifen. Doch auch für Sportler, die Hamburg lediglich einmal aus einer anderen Perspektive erleben wollen, ist die Strecke perfekt und deshalb mit jedem Rad machbar. Solltest du also eine gemütliche Tour bevorzugen, ist die 60 Kilometer Strecke bei den Cyclassics in Hamburg 2021 die Chance dafür. Eine gesonderte Anmeldung gibt es für Pedelecs, die aus dem hintersten Startblock starten. 

Ein sportlicher Kompromiss: Die 100 Kilometer Strecke

Sind dir die 60 Kilometer zu wenig und du willst dein sportliches Können unter Beweis stellen? Dann ist diese Strecke wie gemacht für dich. Die 100 Kilometer Marke ist für jeden Rennradfahrer die magische Grenze. Deshalb bietet sich diese Tour für all jene an, die ein professionelles Event in ihre Saison integrieren wollen. Wie auch bei der kürzeren Strecke musst du dir um den lästigen Straßenverkehr keine Sorgen machen und kannst dich ganz den Qualen des Jedermannrennens in Hamburg hingeben. 

Das Highlight: Die 160 Kilometer

Das ganz große Ding bei den Cyclassics in Hamburg 2022 ist natürlich die Königsstrecke über 160 Kilometer. Bei diesem Rennen kombinierst du die beiden kürzeren Strecken zu einer unvergesslichen Tour. Aufgrund des großen Prestiges des Rennens ist ein hochkarätiges Teilnehmerfeld garantiert. Dies sorgt für einen Renncharakter, der dir das Gefühl gibt, selbst bei einem Profirennen dabei zu sein. Zusätzlich profitierst du auf der Strecke von der großen Erfahrung, die die Ausrichter in der Durchführung des Jedermannrennens in Hamburg mitbringen. Wer das volle Gefühl der Cyclassics genießen möchte, kommt um diese Streckenvariante nicht herum. 

Wie läuft die Anmeldung für die Cyclassics in Hamburg 2022?

Wenn du nun von einer Teilnahme überzeugt bist, solltest du nicht lange zögern und dich sofort online für das Rennen anmelden. Die Plätze sind sehr begehrt und teilweise schon vergriffen. So ist die 160 Kilometer Strecke quasi ausgebucht. Dennoch solltest du dich davon noch nicht entmutigen lassen. Auf der Homepage des Veranstalters kannst du dich als Nachrücker bewerben und möglicherweise doch noch teilnehmen. Für die kürzeren Distanzen sind hingegen noch Plätze verfügbar. Die Preise gestalten sich folgendermaßen:

  •  Pedelec 60 Kilometer: 71 Euro
  • 60 Kilometer: 81 Euro
  • 100 Kilometer: 89 Euro
  • 160 Kilometer: 93 Euro

 

Fazit: Warum du in Hamburg dabei sein musst

Die Organisatoren warten für ihre Veranstaltung mit einigen attraktiven Angeboten auf. Dazu gehören: 

  • Finisher-Medaille
  • abgesperrte Rennstrecke
  • Zeitmessung
  • Verpflegung vor und nach dem Rennen
  • Dusch- und Umkleidemöglichkeiten
  • und vieles mehr

Da es sich außerdem um das 25-jährige Jubiläum der Cyclassics handelt, kannst du dich mit Sicherheit noch auf ein paar Überraschungen freuen. Weitere Angaben zur Durchführung des Events findest du auf der Homepage des Veranstalters. 

Details

Datum:
21 August
Eintritt:
81€
Veranstaltungskategorie:
https://www.cyclassics-hamburg.de

Veranstalter

IRONMAN Germany GmbH
Telefon:
01805 – 77 17 30
E-Mail:
cyclassicshamburg@ironman.com
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Euro Eyes Cycleclassics
Hamburg, Hamburg Deutschland Google Karte anzeigen
Telefon:
01805 – 77 17 30
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden